Der schwierige Hund

Machmal ist es nur ein einziges Problem, das uns die Freude am Umgang mit unserem Hund trübt. Der Hund zieht zum Beispiel wie wild an der Leine und reißt uns bei hoher Ablenkung fast um oder er kann Rehen und Hasen nicht widerstehen. Vielleicht hat er schlechte Erfahrungen mit anderen Hunden gemacht und mag sie deshalb nicht oder er ist nicht richtig sozialisiert worden und versteht die Körpersprache des anderen Hundes einfach nicht richtig einzuordnen.

In all diesen Fällen ist es manchmal sinnvoll zuerst ein Einzeltraining zu absolvieren.

 

Hier biete ich ihnen mehrere Möglichkeiten, die im einzelnen auf der entsprechenden Seite erläutert werden.

 

 

Und natürlich können wir auch ihr ganz persönliches Problem mit ihrem Hund in Angriff nehmen.

 

Grundsätzlich möchte ich den Hund zuerst bei mir auf dem Hundeübungsplatz kennen lernen und dann suchen wir gemeinsam nach einer Lösung.

Um mit diesem Hund spazierenzugehen braucht man richtig Kraft
Um mit diesem Hund spazierenzugehen braucht man richtig Kraft